Uhren

movement-1392757_1280

Zeitmesser

Die Geschichte des Zeitmesser geht weit zurück bis in das Jahr 3000 v.Chr. Damals nutzten die Ägypter Schattenstäbe zum Messen der Uhrzeit, aber auch China und Griechenland entdeckten diese Methode später für sich.

Auf die Schattenstäbe folgte die Wasseruhr, die sich erstmalig nicht auf die Beobachtungen der Himmelskörper konzentrierte – die älteste, bekannte Wasseruhr wurde ca. 1500 v.Chr.  gefunden.

Weitere Zeitmesser waren die Kerzenuhr, vor allem in China und England weit verbreitet und hinterher die Sanduhr.

Das erste mechanische Uhrwerk entstand im Jahr 1300 in Europa und war bis zum 16. Jahrhundert das einheitliche Zeitmessgerät, bis es von Taschenuhren abgelöst wurde.

Erst im 20. Jahrhundert wurden die ersten Quarzwerke entwickelt.